Sie befinden sich hier: Home » News » Weltuntergang 2012: Porno-Studio Pink Visual will Bunker bauen

Weltuntergang 2012: Porno-Studio Pink Visual will Bunker bauen

Kategorie: News | Freitag, 9. September 2011 von Chris Heartcore
avatar

Weluntergang 2012: Porno-Studio Pink Visual will Bunker bauenLaut Kalender der Mayas und der angeblichen Prophezeiung von Nostradamus soll der Weltuntergang am 21.12.2012 erfolgen. Um sich für diese Apokalypse zu wappnen lässt das Porno-Studio Pink Visual jetzt verlauten, dass man den „coolsten Bunker“ der Welt bauen wolle, um eben diesen mit Stil zu überleben. Eine Meldung, so haarsträubend wie genial aus der Rubrik: PR at it´s best! ;o)

Unsere Vision ist weit mehr als ein reiner Bombenbunker oder eine unterirdische Überlebensenklave,“ so Pink Visuals Pressesprecher Quentin Boyer. „Die Idee am Anfang war, nur einen Schutz für die Mitarbeiter von Pink Visual und ihre direkten Verwandten zu bauen. Aber dann dachten wir an all unsere DarstellerInnen, Fans und Geschäftspartner, welche geholfen haben Pink Visual zu dem zu machen was wir heute sind. Wir konnten es einfach nicht mit unserem Gewissen vereinbaren, diese wunderbaren Menschen dem Ende der Welt zu überlassen.

Natürlich lehne es Pink Visual aus Sicherheitsgründen ab, die genaue Position des Bunkers bekannt zu geben, aber man könne ein paar Details zur Ausstattung der Anlage geben. So dürfe man sich u.a. über folgende Annehmlichkeiten freuen: Diverse, prall gefüllte Bars, eine riesige Showbühne und ein ultramodernes Produktionsstudio.

Boyer weiter: „Einige Leute haben uns schon gefragt, was wir mit dem Bunker machen wenn es wider aller Erwartungen zu keiner Apokalypse in 2012 käme. Glücklicherweise haben wir auch daran bereits gedacht: Die Anlage wird so angelegt sein, dass wir sie in diesem unwahrscheinlichen Fall eines entfallenden Weltuntergangs auch als Filmkulisse für unsere Produktionen nutzen könnten. Unser Ziel ist es aber, die Apokalypse in Komfort und Luxus zu überleben, egal ob es sich um Feuerbälle die auf die Erde fallen, sintflutartige Überschwemmungen und Regenfälle, biblische Plagen, ein Groß-Erdbeben mit Mega-Tsunami, radioaktive, fleischfressende Zombies oder eine Kombination aus all diesen Dingen handeln sollte…„.

Mittlerweile berichten etliche Blogs und Magazine über dieses Vorhaben – teilweise sogar wirklich seriös. Dabei sollten zumindest den Star Trek-Fans unter den Redakteuren die Krönung dieses grandiosen PR-Gags nicht entgangen sein: Als Kontaktadresse gibt das Studio „Q @pinkvisual.com“ an… ;o)

 

Filme von Pink Visual gibt exklusiv es in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


+ eins = 5