Sie befinden sich hier: Home » Allgemein » Venus 2013: Video und Review zur Erotikmesse in Berlin

Venus 2013: Video und Review zur Erotikmesse in Berlin

Kategorie: Allgemein | Mittwoch, 23. Oktober 2013 von Chris Heartcore
avatar

Erotikmesse Venus 2013: Die schönste Bilder im VideoUnter’m Funkturm in Berlin fand vom 17.-20. Oktober 2013 die 17. Venus statt. Auch wir von der Erotic Lounge waren mit einem Stand und sogar einem Kamerateam vor Ort. So konnten wir nicht nur unseren StandbesucherInnen mit einem kleinen Überraschungspaket eine Freude machen, sondern haben auch für alle gleichzeitig noch fleißig Bildmaterial gesammelt und Interviews geführt. Hier unsere Impressionen der Erotikmesse in einem Videoclip und unser Review zur Venus 2013.

Wie haben wir also die Messe als Aussteller und als Berichterstatter erlebt? Denn unkommentiert wollen wir natürlich die Messeimpressionen im Videoclip nicht stehen lassen!

Hier also unseres kleine Messe-Fazit: Wie auch schon auf der Venus 2012 war das Publikum absolut gemischt – von jung bis alt, solo, Paare und Gruppen (Männlein wie Weiblein). Natürlich dominiert auf solchen Messen noch immer der Anteil der männlichen Besucher, aber auch in diesem Jahr war deutlich zu spüren: Dieser Vorsprung schmilzt von Jahr zu Jahr, denn Frauen und Paare holen als MessebesucherInnen deutlich auf! Dies konnten auch wir im direkten Gespräch wie auch bei den Autogrammstunden der Erotikstars bei uns am Stand beobachten. Die Stimmung war durchgehend entspannt und freundlich – sehr positiv!

Ebenso holte sich die Venus in diesem Jahr prominente Unterstützung in Form von Micaela Schäfer und Sophia Wollersheim. Natürlich soll dies die Aufmerksamkeit der Medien erhöhen, und natürlich soll die Botschaft ganz klar lauten: Erotik ist etwas normales und nichts schmuddeliges. Daran ist eigentlich nichts Schlimmes und es ist vollkommen legitim. Doch ob dafür der Schulterschluss mit der Rotlicht-Szene wirklich förderlich ist, sollte zumindest eine ernsthafte Überlegung wert sein – auch ob diese Promis die eigentlichen Stars sind, für welche ein Großteil der Besucher auf die Messe kommt.

 

 

Leider kann man nicht verschweigen, dass bzgl. der Internationalität in diesem, wie schon im Vorjahr die Messe wenig punkten konnte – zumindest was Studios und Pornostars angeht: Das französische Label „Woodman“, aus Spanien „Private“, Penthouse (größter Stand auf der Venus) und das US-Studio „Evil Angel“ stellten die einzigen internationalen Schlaglichter dar. Bei den deutschen Labels strahlten eigentlich nur Magmafilm und Videorama so richtig.

Als Resümee kann man daher folgendes festhalten: Es war schön. Nette Leute, gute Gespräche und tolle Kontakte. Die Organisation war gut (zumindest was wir erlebt haben). Auch die Messe-Crew hat einen guten Job gemacht (wobei die Lautstärke subjektiv echt grenzwertig war). Die Krakauer vom Holzkohlegrill war super (leider bereits am Freitag schon ausverkauft)!

Doch die eigentliche Frage aus dem letzten Jahr – wohin die Venus in Zukunft steuert, ob man lieber Fisch oder Fleisch sein möchte – konnte sie uns auch 2013 nicht beantworten.

Wer dort gewesen war kann hier gerne einen Kommentar hinterlassen. Wie habt ihr die Messe erlebt?

 

EIN KOMMENTAR

  1. avatar Frank Wiese

    Es wsr einfach genial und super gewesen.Es gibt eine 1+für alle beteiligten vor und dahinter.Danke für die tollen Std.

      > zitieren

Einen Kommentar schreiben


eins + 2 =