Sie befinden sich hier: Home » News » The Feminist Porn Awards 2011: Die Gewinnerinnen stehen fest

The Feminist Porn Awards 2011: Die Gewinnerinnen stehen fest

Kategorie: News | Samstag, 16. April 2011 von Chris Heartcore
avatar

The Feminist Porn Awards 2011 (Foto: Goodforher.com)Freitag Abend Ortszeit wurden im kanadischen Toronto zum fünften Mal die „The Feminist Porn Awards 2011″ vergeben. Damit kommt nun auch explizit das weibliche Porno-Publikum zum Zug, für das sich Feminismus und Pornografie nicht ausschließt. Frei nach ihrem Motto: „The answer to bad porn isn’t no porn… it’s to try and make better porn!

Übrigens: Am 15. Oktober 2011 wird der „Feministische Pornofilmpreis Europa“ zum zweiten Mal in Deutschland – nämlich in Berlin an – Personen verliehen, welche „sich durch besondere sexpositive und/oder künstlerische Darstellung von Pornografie auszeichnen„.

Hier nun aber die wichtigsten Gewinnerinnen des „The Feminist Porn Awards 2011“:

Movie of the Year
Life Love LustErika Lust

Best Bi Movie:
Sex Experiments
– Anna Span

Smutty Schoolteacher Award for Sex Education:
Oral Sex For Couples Volumes 1-3 – Jaiya and Lawrence Lanoff

Hottest Kink Movie:
Tristan Taormino’s Rough Sex 2
– Tristan Taormino

Most Deliciously Diverse Cast:
Tight Places: A Drop of Color
– Nenna

Most Tantalizing Trans Film:

Billy Castro Does The Mission – Courtney Trouble

Hottest Lesbian Vignette:
Taxi Volume 1
– Jincey Lumpkin & Maria Angel

Sexiest Straight Movie:
An Open Invitation: A Real Swingers Party in San Francisco – Ilana Rothman

Hottest Lesbian Feature Film:
Lost
– Kathryn Annelle

Steamiest Romantic Movie:
A Little Part of Me
– James Avalon

Golden Beaver Award for Canadian Content:
Maybe He’s Gifted – N. Maxwell Lander and Beau Charlie

Heartthrob of the Year:
Drew Deveaux


Filme von den Gewinnerinnen gibt es in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


4 + zwei =