Sie befinden sich hier: Home » Allgemein » Swingen & Lifestyle: Erste „Messe der Sinne“

Swingen & Lifestyle: Erste „Messe der Sinne“

Kategorie: Allgemein | Freitag, 3. Dezember 2010 von Chris Heartcore
avatar

Erotikmesse "Messe der Sinne" (Foto: Erwin Eisenei)Passend zum Eröffnungstag der ersten „Messe der Sinne“, der Lifestylemesse nicht nur für Swinger, brach der Winter auch in das südhessische Hinterland ein, und überraschte alle Beteiligten nicht unbedingt positiv. Der Ort Rödermark liegt leicht dezentral und so sind die erwarteten Besucherströme bei schneeverwehten Straßen zunächst ausgeblieben. Umso besser für den Schreiberling vor Ort, hat er doch jetzt die beste Gelegenheit, sich in aller Ruhe mit den Veranstaltern und Ausstellern zu unterhalten…

Dietmar Schüllner, einer der Initiatoren von Lifestyle-Erotic.com und gleichzeitig Aussteller für exquisite Kettenmoden, führte leidenschaftlich durch die gut organisierten Messehallen, leicht abseits des beliebten Pärchenclubs Oase. Nicht ganz uneigennützig war hier der Gedanke, sowohl Stammgäste der Oase, als auch Neulinge und an „Erotik mit Niveau“ Interessierte, auf diese außergewöhnliche Veranstaltung zu locken. Wie sich im Laufe des Gesprächs herausstellte, war dies das absolut richtige Konzept, welches positiv von bereits bestehenden Messen dieser Art abgrenzen soll.

Sicher, ohne Toys und Fetisch-Kleidung kommt heute keine anständige Erotikmesse aus, jedoch zeigt sich schon hier der ambitionierte Ansatz der Veranstalter, ganz bewusst auf Qualität und Handarbeit Acht zu geben. Es sind deshalb keine Großvertriebe vertreten, die Massenware aus Fernost verramschen. Stattdessen aber eine feine Auswahl an Klein- und Kleinstbetrieben, die individuell und kundenorientiert produzieren. Relativ neu für eine  Erotikmesse ist hier die kleine Auswahl an Webportalen und Reiseveranstalter für Swinger, was letztendlich doch wieder die Hauptzielgruppe dieser Veranstaltung in den Mittelpunkt rückt.

Resümierend kann man festhalten, dass die Veranstalter der „Messe der Sinne“ die Zeichen der Zeit vollkommen richtig erkannt haben und dem starken Wunsch nach niveauvoller Erotik nachkommen. Leider wissen zumeist nur die Swinger selbst, dass Freizügigkeit und Erotik heute schon lange nichts mehr mit den altbekannten Klischees zu tun haben. So waren auch unter den  Besucher, die an den darauf folgenden Tagen die Messe schließlich doch noch zu einem Erfolg machten, viele junge, geschmackvoll gekleidet Menschen, welche vor allem selbstbewusst mit ihrer Neigungen umgehen – weit ab von gängigen Vorurteilen. So wird es sicherlich nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein und man darf allgemein auf die 2. Messe der Sinne gespannt sein!

2 KOMMENTARE

  1. avatar Frank

    Super Bericht ! Schade, dass ich erst nach der Messe darauf aufmerksam geworden bin.
    Aber das sind mit Sicherheit die Messen der Zukunft und nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall dabei.
    VG aus Frankfurt
    Frank
    P.S.: Großes Kompliment, euer Blog ist wirklich klasse !

      > zitieren

  2. avatar Erwin Eisenei

    Danke, Frank.

    Wir bleiben dran am Thema und versorgen dich beim nächsten Mal natürlich mit einer Vorabmeldung.

    Grüße,
    Erwin

      > zitieren

Einen Kommentar schreiben


+ 1 = fünf