Sie befinden sich hier: Home » Erotik-Stars » Star Portrait: Jenna Haze

Star Portrait: Jenna Haze

Kategorie: Erotik-Stars | Freitag, 3. Dezember 2010 von Chris Heartcore
avatar

011 Star Portrait: Jenna HazeIch liebe leckere Sachen, und esse wie ein Schwein“. Zu dieser nüchternen Selbsteinschätzung kommt niemand geringeres als Jenna Haze höchst persönlich. Der zierliche Erotikstar ist bei allem Erfolg das “Mädchen von nebenan” geblieben. Sie gilt als bescheiden was ihre Person und Karriere angeht, und versteht den Trubel um ihre Person nicht. Sie habe doch nur gerne guten Sex. Es könnte einfach genau an dieser bescheidenen Einstellung zum Thema liegen, Frau Haze. Höchste Zeit also, sich den Star in einem Portrait mal etwas genauer anzuschauen…

Hier also das große Erotic Lounge Star Portrait über einen kleinen, aber ganz großen Pornostar:  Jenna Haze.

Persönliche Daten:

Name: Jenna Haze (bürgerlich: Jennifer Corrales)

Geburtsort: Fullerton, Kalifornien, USA

Geburtstag: 22.02.1982

Haarfarbe: Braun

Augenfarbe: Braun

Größe: 1,60 m

Gewicht: 42 kg

Maße (in cm): 81-66-79

Sternzeichen: Fische

Hobbies: Lesen, Videospiele, Golf, Snowboard, Shopping, Filme

Mag: Romantik, glaubt an die wahre Liebe, liebt leckeres Essen

Haustiere: Hund (Labrador)

Besonderes: Jenna wählte ihren Künstler-Nachnamen nach ihrem Lieblingssong von Jimi Hendrix: “Purple Haze“, Bisexuell, isst nach eigenen Angaben “wie ein Schwein

021 200x300 Star Portrait: Jenna HazeBiografie:

Erotikstar Jenna Haze wurde am 22. Februar 1982 in Fullerton, Kalifornien geboren. Sie wuchs als Scheidungskind zusammen mit ihren zwei älteren Schwestern und ihrem älteren Bruder bei ihrer Mutter auf. Jenna kann dabei auf spanische, irische und sogar deutsche Wurzeln zurückblicken. Mit 15 Jahren verließ sie die High School, bekam Hausunterricht von ihrer Mutter (wie z.B. auch die Erotikstars Katie Morgan, Stoya und Sasha Grey) und bekann zu arbeiten. Neben diversen Aushilfsjobs wie z.B. Tankstellen-Gehilfin, Kellnerin und Regalauffüllerin versuchte sich Jenna Haze im Alter von 18 Jahren auch für einen Tag als Stripperin (doch diese Arbeit gefiel ihr nicht).

Im Jahr 2001 stellte Jennas damaliger Freund ihr einen Bekannten vor, der seinerseits Kontakt zu den Porno-Darstellern/-Regisseuren/-Produzenten Peter North und Craven Moorehead hatte. Sie akzeptierte ein Angebot Moorheads in einem Film mitzuspielen. Zwei Tage später drehte Jenna Haze mit 19 Jahren ihre ersten Szenen. 2002 spielte sie im Film “Taste Of A Woman” des US-Studios “Adam&Eve” ihre erste Hauptrolle in ihrem ersten Porno-Spielfilm.

Im gleichen Jahr drehte Jenna Haze auch für das US-Studio “Jill Kelly Productions”. Jill Kelly selbst war von ihr so angetan, dass sie Jenna einen Exklusiv-Vertrag anbot. Diesem Angebot folgten weitere anderer Studios. Im April 2002 unterschrieb Jenna Haze jedoch bei Jill Kelly Productions, als man ihr dort einen flexiblen Vertrag zusicherte, der sie bei dem Aufbau ihrer Karriere nicht behindern würde. Mit der Zeit wurde das Unternehmen für Jenna zu einer Art Ersatzfamilie. Außerdem gefiel ihr, dass mit Chefin Jill Kelly eine Frau die Geschäfte führt. Durch eine Beziehung mit einem Mainstream-Kameramann dreht Jenna Haze kurz darauf für drei Jahre nur noch lesbische Szenen.

Im Jahr 2005 verlängerte der Erotikstar den Vertrag mit Jill Kelly Productions nicht. Ein Grund war, dass Jill Kelly mittlerweile das Unternehmen verlassen hatte. 03 200x300 Star Portrait: Jenna HazeAuch privat kam es zum Bruch in ihrer Beziehung. Nun drehte Jenna auch wieder mit männlichen Darstellern. Das Resultat war der Film “Jenna Haze Darkside“, der im Jahr 2006 veröffentlicht, und mit diversen Preisen und Auszeichnungen bedacht wurde. In dem Film war auch ihre erste Szene mit einem farbigen Darsteller (Mr. Marcus) zu sehen.

Danach ging es mit der Karriere von Jenna steil bergauf. Im Jahr 2007 wurde ihr Film “Jenna Haze Oil Orgy” als erster Porno überhaupt auf Blu-Ray Disc veröffentlicht. Im gleichen Jahr war sie in der Filmkomödie “Superbad“, und im erotischen Bildband “Naked Ambition: An R-Rated Look At An X-Rated Industry” des Star-Fotograf Michael Grecco zu bewundern.

Nachdem 2008 erneut sehr erfolgreich für Jenna Haze verlief, trat sie und ihre Kollegin Erotikstar Belladonna als Gastgeberin der AVN Awards 2009 auf – bei denen Jenna Haze selbst als “Female Performer of the Year” ausgezeichnet wurde. Außerdem war sie mit einem kurzen Auftritt im Action-Triller “Crank: High Voltage” zu sehen. Ebenfalls 2009 gründete sie ihre eigene Produktionsfirma “Jennaration X Studios”, deren Filme über das US-Studio “Jules Jordan Video” vertrieben werden.

2012 gibt sie in einer Videobotschaft ihren Rücktritt als aktive Darstellerin bekannt.

Erotikstar Jenna Haze lebt momentan mit ihrem Lebensgefährten in Laguna Hills, Kalifornien.

Bisherige Auszeichnungen:

2003 – AVN Award: Best New Starlet

2003 – AVN Award: Best Solo Sex Scene

2006 – FAME Award: Fan Favorite Best Butt

2007 – AVN Award: Best Oral Sex Scene

2007 – AVN Award: Best Group Sex Scene

2007 – CAVR Award: Best Movie Performance

04 200x300 Star Portrait: Jenna Haze2007 – XRCO Award: Best On-Screen Chemistry

2007 – FAME Award: Favorite Oral Starlet

2008 – AVN Award: Best Couple Sex Scene

2008 – XRCO Award: Orgasmic Oralist

2008 – FAME Award: Favorite Anal Starlet

2008 – Adult Nightclub/Exotic Dancer Awards: Adult Movie Entertainer Of The Year

2009 – AVN Award: Female Performer Of The Year

2009 – AVN Award: Best Tease Performance

2009 – XBIZ Award: Female Performer Of The Year

2009 – XRCO Award: Female Performer Of The Year

2009 – FAME Award: Dirtiest Girl In Porn

2009 – FAME Award: Favorite Oral Starlet

2009 – Nightmoves Award: Best Feature Dancer (Editor’s Choice)

2009 – Hot d’Or Award: Best American Female Performer

2010 – XRCO Award: Orgasmic Analist

2010 – XFANZ Award: Female Star Of The Year

2010 – FAME Award: Dirtiest Girl In Porn

2010 – FAME Award: Favorite Anal Starlet

2010 – PornstarGlobal 5 Star Award Winner

2011 – XRCO Award: Orgasmic Oralist

 

 

Filme mit Jenna Haze gibt es in der Erotic Lounge

  1. Star Portrait: Sasha Grey
  2. Star Portrait: Jessica Drake
  3. Star Portrait: Tori Black
  4. Beendet Erotikstar Jenna Haze ihre Porno-Karriere?
  5. Pornostar Jenna Haze: Rücktritt mit Videobotschaft

EIN KOMMENTAR

  1. avatar Oliver

    Lustig, wie ich unlängst auf Google Booksearch nach den Namen solcher Pornostars gesucht habe, ist ein Roman aufgetaucht: “Pornos machen traurig” von P. Redvoort – gleich gekauft .. gar nicht mal schlecht!

    Oliver

      > zitieren

Einen Kommentar schreiben