Sie befinden sich hier: Home » Erotik-Bücher » Liquid X-Tasy: Flüssige Ekstase in erotischen Bildern

Liquid X-Tasy: Flüssige Ekstase in erotischen Bildern

Kategorie: Erotik-Bücher | Donnerstag, 12. Juli 2012 von Chris Heartcore
avatar

Jim Fredlund: Liquid X-Tasy (Foto: Jim Fredlund)Liquid X-Tasy – flüssige Ekstase. Diese verspricht uns der gleichnamig Bildband von Fotograf Jim Fredlund: Sinnliche Kunst, die fließt und schwappt, die spritzt und platscht. Ob uns die Fotos wirklich feuchte Träume bescheren, oder uns nass im Regen stehen lassen haben wir uns wie immer genauer angeschaut.

Die flüssig gewordene Ekstase erwartet uns in Form von 200 Seiten und ca. 180 Bildern, welche von einem Hardcover eingerahmt werden. Den genauen Augenblick einzufangen, in dem Flüssigkeit so mit einem nackten Körper interagiert, dass der Betrachter ein sinnliches Abenteuer erlebt – dies hat sich Fotograf Jim Fredlund in „Liquid X-Tasy“ zum Thema gemacht.

Und eine flüssige Substanz kann vieles sein: z.B. Wasser, Milch, Saft, Farbe, Schokolade und Honig. Dementsprechend vielfältig sind auch Fredlunds Darstellungen. Egal ob bei dem obligatorischen Milchbad in der Wanne, in Bachläufen unter freiem Himmel oder Honig der sich sinnlich über eine Vulva ergießt, der Fotograf spielt nicht nur mit unserem Sehsinn. Die Beschaffenheit, Struktur und Konsistenz der Flüssigkeiten spricht auch unbewusst unseren Tast- und Geschmackssinn an. Dieser Umstand ermöglicht einen ganz anderen Zugang zu den Bildern.

Auch an den Bildern selbst gibt es nichts zu bemängeln. Jim Fredlund beherrscht sein Handwerk und auch die Models wissen zu gefallen. Das Spiel mit den Flüssigkeiten untermalt dabei die Stimmung der Bilder perfekt: Stärke und Dynamik lassen sich durch sie ebenso gekonnt untermalen, wie Weichheit und Zerbrechlichkeit. Ein etwas längerer Blick in „Liquid X-Tasy“ kann also nicht schaden.

Mehr Informationen gibt es bei Edition Skylight.

 

Erotische Fantasien gibt es auch in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


neun + 9 =