Sie befinden sich hier: Home » Erotik-Bücher » Lippenbekenntnisse: The Big Book Of Pussy

Lippenbekenntnisse: The Big Book Of Pussy

Kategorie: Erotik-Bücher | Donnerstag, 6. Oktober 2011 von Chris Heartcore
avatar

Dian Hanson: The Big Book Of Pussy (Foto: Taschen Verlag)Laut Sigmund Freud wissen wir: Die weibliche Vagina ist in Wahrheit angeblich die real gewordene Kastrationsangst des Mannes. „Sie riecht nach Fisch!„, hört man an jedem Stammtisch. Herausgeberin und Autorin Dian Hanson tritt mit „The Big Book Of Pussy“ an, um mit einer tiefgehenden Erforschung des weiblichen Geschlechtsorgans mit Thesen dieser Art hart ins Gericht zu gehen. Ob es dabei bei bloßen Lippenbekenntnissen geblieben ist, haben wir uns angeschaut…

Auf 372 Seiten (gebunden, Hardcover) gibt es mehr als 400 Fotos von Vulvae zu bestaunen: Mal buschig, mal stilvoll getrimmt, mal in Schwarz-Weiß, mal in Farbe zeigen uns die Pussys und ihre stolz lächelnden Besitzerinnen von 1900 bis heute wie Frau unten rum aussieht… und das gesellschaftliche Trends auch nicht spurlos am Genitalbereich vorbeigehen.

Die tollen großformatigen Bilder (30×30 cm) sind jedoch nur ein Teil des „The Big Book Of Pussy“ – denn Schamlippen präsentieren, auch wenn dies sehr einladend und stilvoll geschieht, kann heutzutage fast jeder. Richtig rund wird Dian Hansons Buch jedoch durch die wirklich interessanten Texte und Interviews (in Deutsch, Englisch, Französisch). So erkundet z.B. die Autorin die historische Bedeutung dieses wunderbaren Körperteils in den Zivilisationen unserer Welt, „Pussyman“ spricht über seine innige Leidenschaft zum weiblichen Geschlechtsteil, Pornostar Flower Tucci spricht über die weibliche Ejakulation (Spuirting) und Buck Angel darüber, wie man sich als Mann mit Vulva fühlt.

Dieser hochinteressante Background lässt die Bilder von Fotografen wie z.B. Terry Richardson, Richard Kern, Ralph Gibson, Jan Saudek, Guido Argentini und Ed Fox noch einmal in einem ganz anderen Licht erscheinen und macht „The Big Book Of Pussy“ zu einem einmaligen, dokumentarischen Bildband, dessen Faszination und inhaltlicher Tiefe man sich nur schwer entziehen kann.

Fazit: Dian Hansons „The Big Book Of Pussy“ ist wortwörtlich ein Lippenbekenntnis – aber ein ehrliches! Denn diese Pussies versprechen nicht nur ungeahnte Freuden, sondern auch intelligente, informative Unterhaltung. Dass dies auch mit einem solchen Bildband bei besagtem Thema durchaus möglich ist, beweist jede Seite dieses Buches! Nach „The Big Butt Book“ und „The Big Book Of Breasts 3D“ stellen Hansons „Pussys“ eine weitere Bereicherung eines jeden gut sortierten Bücherregals dar.

Mehr Informationen gibt es beim Taschen Verlag.

 

Erotische Fanatsien gibt es in der Erotic Lounge

2 KOMMENTARE

  1. avatar Schlafzimmer-Blog

    Was es nicht alles gibt.
    ich habe den Titel mal im Google eingegeben und ich muss sagen, es sind wirklich schöne Bilder dabei aber auch teilweise lustige oder besser gesagt skurrile. Ich frage mich ob sich das auch als Geschenk eignet.

      > zitieren

  2. avatar Chris Heartcore

    Hi,

    also jeder (egal ob Männlein oder Weiblein) der bis jetzt einen Blick reingeworfen hat, war dem Ganzen nicht abgeneigt.

    Warum also nicht? ;o)

    Gruß,
    Chris

      > zitieren

Einen Kommentar schreiben


4 + = sieben