Sie befinden sich hier: Home » News » Kleiner Mann, hart wie Stahl: Superman XXX

Kleiner Mann, hart wie Stahl: Superman XXX

Kategorie: News | Donnerstag, 26. August 2010 von Chris Heartcore
avatar

Batman XXX: A Porn Parody (Foto: Vivid)Nach dem großen Erfolg von Axel Brauns „Batman XXX: A Porn Parody“ nimmt sich der Regisseur die nächste „high budget“-Produktion für Vivids Unterlabel „Vivid Superhero“ vor: „Superman XXX: A Porn Parody“. Erneut möchte Braun sich dabei eng an dem Originalfilm von Richard Donner aus dem Jahr 1978 orientieren. Damals waren Christopher Reeve und Marlon Brando in den Hauptrollen zu sehen. Der Film soll bereits im November erscheinen.

Axel Braun wartet gleich schon bei der Besetzung für „Superman XXX: A Porn Parody“ mit einer Überraschung auf: So wird wohl der relativ unbekannten Darsteller Ryan Driller die Hauptrolle im Film übernehmen. Die Namen seiner männlichen Kollegen sind dafür umso bekannter. So wird Dale DaBone in der Rolle des „Jor-El“ zu sehen sein, und Randy Spears, Evan Stone, James Deen, Eric Masterson und Alec Knight sind auch an Bord.

Auch die Liste der weiblichen Pornostars kann sich sehen lassen: Andy San Dimas als „Lois Lane“, Alexis Texas, Lexi Belle, Kristina Rose und Zoe Voss werden in „Superman XXX: A Porn Parody“ zu sehen sein. Axel Braun kündigte bereits an, dass der ganze Film mit RED-Kameras gedreht werden würde, und auch die Spezial-Effekte seien „state-of-the-art“. Damit dürften die Vorurteile bzgl.  „kleinen Schmuddelfilmchen“ endgültig der Vergangenheit angehören.

Der enorme Erfolg von „Batman XXX: A Porn Parody“ macht dieses Projekt sehr interessant für mich„, so Axel Braun. „Natürlich werde ich wieder versuchen das „Look and Feel“ des Ausgangsmaterial zu transportieren und damit Spaß zu haben, ohne aber die alten Fans verärgern zu wollen. Während die damalige TV-Serie „Batman“ ja komplett als „low budget“-Produktion in einem Studio gedreht wurde, wurde Richard Donners Film mit vielen Außenaufnahmen und bahnbrechenden Spezialeffekten gedreht. Es ist also für mich eine viel größere Herausforderung und damit auch viel interessanter.

Darsteller Dale DaBone übernimmt auch diesmal wieder eine Hauptrolle. Für Regisseur Axel Braun gar keine Frage: „Dale war meine erste und einzige Wahl für die Rolle als „Jor-El. Er ist der einzige Darsteller in der Erwachsenenunterhaltung, welcher diese Bildschirmpräsenz, das Aussehen und das Charisma besitzt um diese Rolle auszufüllen. Dies stellte er bereits in Batman XXX unter Beweis.

Nachdem bald Axel Brauns „This Ain’t Avatar XXX“ in 3D bei Hustler Video und „Star Wars XXX: A Porn Parody“ bei Vivid veröffentlicht werden soll, gibt nun auch Vivid seine geplanten Parodien für 2011 bekannt: Die TV-Serien „Law & Order“, „Starsky & Hutch“ und die „Adams Family“ sind dabei ebenso vertreten, als auch legendäre Filmklassiker wie „Grease“, „Clockwork Orange“ und „The Godfather“.


Filme von Axel Braun gibt es auch in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


zwei + 1 =