Sie befinden sich hier: Home » News » Jane vs. Jones: BiBi rudert zurück

Jane vs. Jones: BiBi rudert zurück

Kategorie: News | Freitag, 3. Juni 2011 von Chris Heartcore
avatar

Erotikstar Bibi Jones (Foto: Digital Playground)Die Erotikstars und exklusiven Contract Stars Jesse Jane und BiBi Jones des US-Studios Digital Playground haben sich ja mächtig in der Wolle (wir berichteten). Auf „Twitter“ tobte die letzten Tage und Wochen ein regelrechter Krieg zwischen den beiden Darstellerinnen, der sich auch auf ihre gemeinsame Kollegin Riley Steele ausdehnte. Es wurde gegiftet, gedroht, seitens des Studios gelöscht und weiter gestichelt. Jetzt rudert Jones zurück…

Anfangs vermutete man eventuell noch einen PR-Gag, um die gemeinsamen Projekte der beiden Pornostars Jesse Jane und BiBi Jones („Assassins“ und den kommenden Titel „The Fighter“) zu pushen. Doch die Heftigkeit und Ausdauer mit welcher diese Auseinandersetzung zwischen den Beiden nicht nur auf Twitter geführt wurde, widerlegte diese Vermutung sehr schnell.

Doch damit nicht genug: Auch Kollegin Riley Steele bezog Position für Jesse Jane, welche Jones eigentlich den Vertrag mit Digital Playground ermöglichte, und geriet ins Visier von Jones. Zickenkrieg vom Feinsten – der allerdings böse hätte enden könne, denn Cindy Taylor aka Jesse Jane drohte damit aufzuhören!

Doch jetzt rudert BiBi Jones, der neuste und jüngste Contract Star bei Digital Playground, überraschend auf Twitter zurück (chronologisch von unten nach oben zu lesen):

Entschuldigung von Bibi Jones auf Twitter (Screenshot: Twitter/Bibi Jones)

Ich muss mich bei allen entschuldigen für die Dinge die ich über Jesse gesagt habe. Ich möchte nicht, dass ihr ein falsches Bild von mir bekommt. Jesse und Riley sind für mich Vorbilder in allem was sie erreicht haben. Ich habe nicht vor jemanden seinen Platz streitig zu machen… Ich wollte mir nur auch einen Namen machen, aber es auf Kosten anderer zu tun ist falsch. Es tut mir wirklich leid und ich hoffe, dass alle mir vergeben können. xoxo<3 BiBi“ und weiter „Nein, Digital Playground hat mich nicht dazu gedrängt mich zu entschuldigen. Ich tue es für mich selbst und für DP. Ich liebe euch alle so sehr und ihr habt keine Vorstellung davon wie sehr ich eure Unterstützung schätze!

BiBi Jones der junge, aufstrebende Erotikstar welcher eigentlich nur seinen Idolen nacheifern will um sich deren Anerkennung und Respekt zu verdienen, und in diesem verblendetem Eifer selbige aus Unerfahrenheit diskreditiert? Diese Bild zeichnet Jones jedenfalls von sich – oder sie versucht es jedenfalls.

Ob dies die Wogen im Lager der Mädels von Digital Playground glättet, man sich wieder versöhnt und uns Jesse Jane erhalten bleibt, bleibt abzuwarten. Eine offizielle Antwort von Jesse Jane und Riley Steele gibt es auf die Entschuldigung von BiBi Jones zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Ob man sich hinter den Kulissen geeinigt hat ist unbekannt –  jedoch scheint man erkannt zu haben, dass soziale Netzwerke als Austragungsort für alle Beteiligten nicht unbedingt von Vorteil sind…

 

Neben den Filmen von Digital Playground, Jesse Jane und Riley Steele gibt es in der Erotic Lounge  auch hochauflösende Fotos  von Erotikstar Jesse Jane zum Download.

Einen Kommentar schreiben


+ vier = 6