Sie befinden sich hier: Home » Interviews » Im Interview: Hervé Bodilis

Im Interview: Hervé Bodilis

Kategorie: Interviews | Dienstag, 13. September 2011 von Chris Heartcore
avatar

Im Erotic Lounge Interview: Regisseur Hervé Bodilis (Foto: Chris Heartcore)Man kann ohne Übertreibung behaupten, dass Regisseur Hervé Bodilis einer der erfolgreichsten Porno-Regisseure in Europa ist. Viele seiner Filme sind preisgekrönt und auch er selbst wurde mehrfach als „Beste Regisseur Europas“ ausgezeichnet. Wir haben den sympathischen Franzosen auf der letzten Erotikmesse Venus für ein kurzes, spontanes Interview gewinnen können. Natürlich verrät er uns auch, warum er so gerne in Berlin ist ;o) Das ganze Interview gibt es natürlich wie immer auch als Videoclip…

Bei mir ist Hervé Bodilis, Regisseur vom Studio Marc Dorcel. Hervé, hi!

Hallo, hi!

Du arbeitest schon seit einigen Jahren für Marc Dorcel. Wie lange schon?

Ich arbeite jetzt schon seit acht Jahren als Regisseur für Marc Dorcel – seit fünf Jahren exklusiv. Als ich noch ein junger Mann war habe ich mir die Filme von Dorcel selbst angeschaut. Jetzt arbeite ich für dieses Studio – das ist fantastisch für mich. Ich bin übrigens auch sehr glücklich wieder in Berlin zu sein: Ich liebe die Berliner Girls und das deutsche Bier!

Du hast ja in der Vergangenheit zahlreiche große und preisgekrönte Blockbuster gedreht. Was macht für dich den Unterschied zwischen Marc Dorcel und anderen Studios aus?

Nun, du hast ja viele Stile im Pornofilm. Ich mag eben den Stil von Marc Dorcel, ich mochte ihn schon damals als ich noch selbst Zuschauer war. Andere Menschen werden vielleicht den Gonzo-Stil eher bevorzugen. Für mich ist es wichtig so zu drehen, wie ich es selbst auch mag. Deshalb mag ich es auch für Marc Dorcel zu drehen, denn ihr Stil stimmt mit dem überein was ich auch selbst bevorzuge. Für mich passt also dieser Stil, das mögen jedoch andere Menschen eben auch ganz anders sehen. Es geht ja beim Porno um Emotionen. Entweder sie passen zu dir, oder eben nicht.

Marc Dorcel hat ja beim diesjährigen Venus Award wieder einige Preise in Folge gewonnen. Was bedeutet das für dich?

Mich macht es echt stolz und glücklich. Nicht für mich selbst, sondern für das ganze Team. Ich arbeite mit den Leuten am Set zusammen, dann die Kollegen im Büro, die Darsteller und Darstellerinnen usw.. Es sind so viele Leute an einem Erfolg beteiligt und jeder von ihnen arbeitet hart dafür. Da freut es mich natürlich besonders, wenn man dafür auch ausgezeichnet wird.

Danke Hervé Bodilis für diese kurze Interview und weiterhin viel Erfolg!

Ich danke dir – jetzt gehe ich ein Bier trinken!

 

Filme von Hervé Bodilis und Marc Dorcel gibt es in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


+ 8 = dreizehn