Sie befinden sich hier: Home » Erotik-Bücher » High Gloss Dolls: Sexy Latex-Puppen!

High Gloss Dolls: Sexy Latex-Puppen!

Kategorie: Erotik-Bücher | Mittwoch, 6. Februar 2013 von Chris Heartcore
avatar

High Gloss Dolls (Foto: Goliath Verlag)Am Anfang steht der Saft – der Milchsaft des Kautschukbaumes. Die Veredelung des produzierten Kautschuks durch Vulkanisation erschafft einen Stoff, welcher – durch meisterhafte Hand kunstvoll verarbeitet – die Augen von Liebhabern auf der ganzen Welt verzückt strahlen lässt: Latex. Fotografin Fräulein Ehrhardt versteht es mit ihrem Bildband „High Gloss Dolls“ eben dieses verzückte Strahlen in begieriges Funkeln zu verwandeln!

High Gloss Dolls (Foto: Goliath Verlag)Verrucht, provokant, sexy – Latex-Kleidung werden viele Attribute zugeordnet. Dabei ist das kühle, figurbetonende Kleidungsmaterial schon längst in der heutigen Pop-Kultur angekommen: Musikgrößen wie z.B. Lady Gaga, Christina Aguilera oder Beyoncé werden regelmäßig in Latex-Outfits bei ihren Auftritten und Musikvideos gesichtet, wohl wissend um die hypnotische Wirkung die von dem getragenen Kleidungsstück ausgeht…

High Gloss Dolls (Foto: Goliath Verlag)Aber Latex ist viel mehr als das: Es ist bunt, schillernd und extravagant. Verspielt, sanft, distanziert und hart. Es ist Eines und Alles gleichzeitig, so wandlungsfähig und vielschichtig wie die Phantasien, welche wir mit diesem Stoff und seiner Trägerin verbinden. Fräulein Ehrhardt liefert uns mit dem Bildband „High Gloss Dolls“ eine wunderbare Vorlage für eben diese Phantasien.

High Gloss Dolls (Foto: Goliath Verlag)Auf 120 Seiten und 200 Fotos schmiegt sich das Latex wie eine zweite Haut um die wohlgeformten Rundungen von Ehrhardts Modellen. Sie werden zum Chamäleon und zur Projektionsfläche unserer Lüste. Der Vamp, die Domina, die Sklavin, die Unschuld, die Perversion – alles ist vertreten. Hier trifft der klassische Retro-Look mit Pin-Up-Frisur auf die kahlköpfige Extravaganz eines Latex-Engels, die geraden Linien eines Bob-Schnitts auf die schrille Buntheit von Tattoos.

High Gloss Dolls (Foto: Goliath Verlag)Fotografin Fräulein Ehrhardt versteht ihr Handwerk: Reduziert auf das wesentliche sind qualitativ hochwertige Fotos zu bestaunen. Nüchtern distanziert, faszinierend befremdlich und doch von leidenschaftlicher Intimität. Nichts blieb hier dem Zufall überlassen: Kleidung, Posen, Haare, Licht – alles perfekt arrangiert.

Das Latex rundet jedes Setting zu einem Gesamtkunstwerk ab. Es unterstützt stimmungsvoll das jeweilige Motiv und ist es irgendwie gleichzeitig selbst. Die „High Gloss Dolls“ verschmelzen vor dem Auge des Betrachters förmlich mit dem Stoff. Ein Gradwanderung, welche die Fotografin meisterhaft beherrscht.

High Gloss Dolls“ von Fräulein Ehrhardt wird daher nicht nur dem netten Fetischisten von nebenan gefallen, sondern kann auch ohne Probleme dem geneigten und neugierigen Leser empfohlen werden, der natürlich nur „hochwertige Fotokunst mit nackten Frauen“ konsumieren will *zwinker, zwinker*.

Mehr Informationen gibt es bei Goliath Books.

 

Fetisch-Fanatsien gibt es auch in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


2 + = elf