Sie befinden sich hier: Home » News » Erotikstar Riley Steele schnuppert Kinoluft

Erotikstar Riley Steele schnuppert Kinoluft

Kategorie: News | Freitag, 20. August 2010 von Chris Heartcore
avatar

Erotikstar Riley Steele in Piranah 3DErotikstar Riley Steele schnuppert mit ihrer Rolle im Film „Piranha 3D“ ertsmals die Luft des großen Kinos. Für die süße Blondine, die beim Label Digital Playground unter Vertrag ist, war dies ihre erste Rolle außerhalb des Pornogeschäfts. Gestern bei der Filmpremiere durfte Riley mit den Hauptdarstellern auf dem roten Teppich vor die Weltpresse treten – natürlich war sie sehr aufgeregt!

Es macht so viel Spaß! Ich werde mich immer daran erinnern„, sagte Steele, „aber ich war sehr nervös, weil so viel Presse und  Fotografen dort waren. Ich habe noch nie so viele Fotografen zusammengepfercht auf so wenig Platz gesehen. Und wenn du anfängst auf dem roten Teppich zu laufen, fängt jeder an zu schreien. Jeder möchte ein Foto, und du versuchst auf jedem Bild gut auszusehen.

YouTube Preview Image

Bei „Piranhia 3D“ unter der Regie von Alexandre Aja („High Tension“, „The Hills Have Eyes“) handelt es sich um ein sehr freies Remake des US-Horrorfilm-Klassikers „Piranhas“ (1978). Der 22-jährige Pornostar drehte seine Szenen für diesen Film bereits im letzten Sommer. Jetzt ist Riley Steele ganz begeistert von dem fertigen Film.

Ich denke es ist großartig geworden. Es sind viele tolle 3D-Effekte enthalten.“ Der sympathische Erotikstar freut sich aber auch über seine kleine – aber feine – Rolle: „Ich bin sehr stolz auf meine Szenen. Ich bin durchgehend über den kompletten Film verteilt zu sehen. Ich machte mir deshalb schon Sorgen wie „Hoffentlich sehe ich nicht unvorteilhaft aus“, aber ich bin wirklich sehr angetan.

Erotikstar Riley Steele for Oscar:YouTube Preview Image

Auch Samantha Lewis und Jonne von Digital Playground sind voll des Lobes für Riley Steele: „Sie war atemberaubend schön, sie glitzerte wie ein Diamant als sie über den roten Teppich ging. Auch im Film war Riley ganz toll.“ so Lewis. „ Sie besitzt eine bestimmte Ausstrahlung, die dich dazu bringt sie einfach anschauen zu wollen. Ich habe keinen Zweifel daran, dass dies der Beginn für viele Mainstream-Rollen für unseren jungen Superstar sein wird.“ Und Joone ergänzte: „Riley war wunderbar. Es war aufregend sie in diesem Umfeld zu sehen. Riley hat Star-Potential, und das war hier erst der Anfang!

Für Riley Steele selbst spielte dies auf dem roten Teppich eher nur eine Nebenrolle. Bleibenden Eindruck hinterließ für sie Rebecca Romijn („Austin Powers“, „X-Men“) bei der Premiere: „Sie ist so wunderschön!„, sagte Steele. „Sie ist so süß und so groß. Sie ist im echten Leben noch viel hübscher!„. Fan bleibt eben Fan.


Filme von Riley Steele und Digital Playground gibt es in der Erotic Lounge

3D-Live-Erotik gibt es übrigens auch in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


7 + = dreizehn