Sie befinden sich hier: Home » News » Erotikstar Jana Bach verlässt Inflagranti

Erotikstar Jana Bach verlässt Inflagranti

Kategorie: News | Mittwoch, 11. August 2010 von Chris Heartcore
avatar

Pornostar Jana Bach verlässt InflagrantiSie war der Star des Berliner Labels Inflagranti. Jetzt trennen sich anscheinend die Wege. Jana Bach, eine der bekanntesten und erfolgreichsten Erotikdarstellerinnen Deutschlands, wird ab Herbst diesen Jahres nicht mehr exklusiv für die Pornoschmiede aus Berlin-Kreuzberg arbeiten. Damit endet eine fünfjährige, überaus erfolgreiche Zusammenarbeit, in der Jana mehr als 40 Erotikfilme für das Label gedreht hat.

Durch zahlreiche Live- und TV-Auftritte wurde die brünette Pornodarstellerin aus Sachsen-Anhalt auch bei einem breiteren Publikum bekannt. So lies sie sich bereits bei ihrem allerersten Inflagranti-Dreh im April 2005 („Sex & Lügen“) von dem Männermagazin FHM begleiten, und war u.a. bei der Sat1-Reportage „Neues aus Pornoland“ eine der Hauptprotagonistinnen. Auch als TV-Moderatorin machte sich Jana bereits einen Namen.

Inflagranti-Regisseur Hubertus Leischner dazu: „Jana ist eine der professionellsten Darstellerinnen, die ich je kennen gelernt habe und wir werden die Arbeit mit ihr vermissen. Andererseits verstehen wir aber auch sehr gut, dass Jana jetzt Lust auf etwas Neues hat. Fünf Jahre exklusiver Zusammenarbeit sind in unserer Branche ja eine ungewöhnlich lange Zeit. Und da Jana vorerst keine Pornos mehr drehen möchte, ist es nur konsequent, dass sie jetzt nach neuen Möglichkeiten und Herausforderungen sucht, um sich professionell weiter zu entwickeln.“

Ein Satz Leischners dürfte ein Schock für alle Fans sein: Jana Bach dreht vorerst keine Pornos mehr? Der Erotikstar ist jedenfalls noch als „Gesicht“ für die Erotik-Messe „eroFame“ im Oktober eingeplant (wir berichteten). Über alles Weiter möchte Jana Bach ihre Fans dann spätestens ab Ende September selbst informieren. Für Hubertus Leischner wird Jana Bach auch weiterhin Erfolg haben: „Jana hat viele Talente und wird mit Sicherheit weiter von sich reden machen.

Quo vadis, Jana?

Erotikfilme von Jana Bach

3 KOMMENTARE

  1. avatar Sex-Meister

    Schade. Aber durchaus verständlich, dass man irgendwann mal genug hat. Aufjedenfall dann alles gute für das nonporno leben und hoffentlich werden auch die anderen Qualiäten gewürdigt und nicht immer nur auf die Popperei zurückgeblickt.

      > zitieren

  2. avatar Jens Nielsen

    Auch ich findes es schade, dass Jana aufhört, bedanke mich für die geile Zeit und wünsche Ihr für die Zukunft alles Gute

      > zitieren

  3. avatar HOLGER H

    HOFFENTLICH MACHT SIE ANDERE GUTE SACHEN ICH LIEBE IHRE AUSSTRAHLUNG SIE WIRKT SO WARMHERZIG VIEL GLEUCK

      > zitieren

Einen Kommentar schreiben


9 + = achtzehn