Sie befinden sich hier: Home » News » Digital Playground setzt auf HTML5

Digital Playground setzt auf HTML5

Kategorie: News | Mittwoch, 30. Juni 2010 von Chris Heartcore
avatar

Digital Playground ünterstützt HTML5-Standard

Mit Digital Playground hat sich eines der weltweit größten Pornostudios auf die Seite des neuen Web-Standards HTML5 geschlagen, und damit dem momentan verbreiteten Web-Format Flash eine Abfuhr erteilt. Dies könnte für den  zurzeit herrschenden „Formatkrieg“ richtungweisend sein.

Wie Digital Playground-Mitbegründer Ali Joone dem IT-Blog „ConceivablyTech“ mitteilte, wird das Pornostudio das momentane Flash-Format ersetzen sobald alle Browser standardmäßig HTML5 unterstützten. Diese Aussage wird von vielen Web-Gurus und Analysten als eindeutiges Indiz dafür gewertet, welcher Web-Standard sich zukünftig durchsetzen wird. Die Pornoindustrie ist historisch gesehen bekannt dafür, dass ihre Entscheidungen über die Akzeptanz neuer Formate entscheidet (aufgrund der Tatsache, dass Erwachseneninhalte und ihre Formate weltweit am meisten genutzt werden). Aus diesem Grund setzte sich damals z.B. das VHS-Format gegenüber Betamx durch, und auch beim Formatstreit zwischen HD-DVD und Blu-ray gab die Positionierung der Pornoindustrie den Ausschlag für die gesamte Unterhaltungsbranche. Auch daran war u.a. Digtial Playground beteiligt.

Adobes Flash ist in die Diskussion geraten, da Kritiker diesem Format Fehleranfälligkeit und eine Verlangsamung der Hardeware vorwerfen. Steve Jobs setzt mit Apple bei seinen Produkten wie dem iPhone und dem iPad bereits auch auf HTML5. Das Flash-Format unterstützen diese Geräte überhaupt nicht mehr.
„HTML5 ist die Zukunft“, so Joone. „Dieser Standard läuft auf Handy-Browsern sehr gut. Flash verlangsamt die Performance unnötig und hat dadurch zusätzlich eine schlechte Auswirkung auf die Batterieleistung. Durch HTML5 gibt es keinen vernünftigen Grund mehr, warum Inhalte noch mit Flash dargestellt werden sollten.“

Jonne äußerte sich auch zu physischen Blu-ray discs. So würde die Adaption von Blu-rays langsamer fortschreiten als angenommen, was vor allem an an den hohen Anschaffungskosten der Hardware (DVD, Player etc.)  und der geringen Verbreitung von Blu-ray-Laufwerken in PCs liegen soll. Zum momentanen Mode-Thema 3D äußerte sich Joone ebenso: „Es ist echt cool, aber wir haben es auch auf einem $5.000 TV-Gerät geschaut und trugen $100 Brillen!“ Der Effekt würde ungefähr vergleichbar sein, als ob man „stereo sound mit Dolby 5.1“ vergleichen würde. Außerdem würde 3D sicher den „Voyeurismus fördern“.

Allerdings stellt Joone die Marktakzeptanz von 3D zu diesem Zeitpunkt in Frage. „Die Leute haben sich gerade HDTVs gekauft. Würden sie also nach so kurzer Zeit wieder 3D TVs kaufen? Nein. 3D wird daher nur eine langsame Adaption beim Kunden erfahren. Natürlich unterstützt Digital Playground auch dieses Format bereits, aber von einer Massenakzeptanz sind wir noch weit entfernt. In vielleicht fünf Jahren wird es möglich sein 3D vernünftig ohne $100 Brille zu schauen, und die 3D TVs sind dann auch erschwinglich. Erst wenn dies passiert, wird 3D eine Massenerfahrung werden können.“

Filme von Digital Playground in der Erotic Lounge

10 KOMMENTARE

  1. avatar Digital Playground wählt HTML5 anstelle von Flash | mymensblog.info – Newsblog
  2. avatar Informationen zu unterschiedlichen Bereichen der Erotik | enoten.info – Newsblog
  3. avatar Informiert sein ist Fun! | cutespot.info – Newsblog
  4. avatar Flash gegen HTML5 bei Digital Playground | cellacar.info – Newsblog
  5. avatar Durch HTML5 wird sich einiges ändern | darkstep.info – Newsblog
  6. avatar Digital Playground gibt eine neue Richtung an | evins.info – Newsblog
  7. avatar Was geht ab in der Erotik Branche | debore.info – Newsblog
  8. avatar Interessanter Einfluss im Internet | frizzone.info – Newsblog
  9. avatar Was es alles zu erfahren gibt | fundarea.info – Newsblog
  10. avatar Interessante News! | clut.info – Newsblog

Einen Kommentar schreiben


+ eins = 4