Sie befinden sich hier: Home » Interviews » Carla Cox: Ich möchte einen Quickie in der Umkleidekabine!

Carla Cox: Ich möchte einen Quickie in der Umkleidekabine!

Kategorie: Interviews | Dienstag, 14. Juni 2011 von Chris Heartcore
avatar

Im Erotic Lounge Interview: Carla Cox (Foto: Private)Erotikstar Carla Cox  ist echt rumgekommen. Kein Wunder, dass sie bereits für das „Who Is Who“ der internationalen Erwachsenenunterhaltung gedreht hat: u.a. Daring!, New Sensations, Digital Playground, Digital Sin, Evil Angel, Magma, Videorama, Rocco Siffredi und natürlich auch beim Hochglanzlabel Private! Mehrmals war die gebürtige Tschechin bei diversen Awards nominiert. Wir haben mal an Carlas Tür für ein Interview angeklopft. Das ganze Erotic Lounge Interview mit Carla Cox gibt es hier zu lesen…

Wie kamst Du in die Porno-Branche?

Ich arbeitete als Bedienung in einer Bar, einem Familienbetrieb. Dort wurden aber irgendwann alle Angestellten durch Familien-Mitglieder ersetzt. Ich war arbeitslos und sehr traurig, da mir mein Job sehr viel Spaß gemacht machte. Dann sah ich eine Zeitungs-Annonce, in der nach Haar-Models gesucht wurde, aber eigentlich ging es darum, Frauen vom Porno-Business zu überzeugen. Erst sagte ich nein, aber da ich gerne neue Dinge ausprobiere, entschloss ich mich doch für Dreharbeiten.

Erotikstar Carla Cox im Erotic Lounge Interview (Foto: Private)Welche Berufe hast Du vor Deiner Porno-Karriere noch ausgeübt?

Mein erster Job war Bedienung in einem großen Restaurant, dann arbeitete ich in einem Skate-Shop, was ich sehr genoss, denn ich liebe die Skater-Kultur und deren Klamotten. Dann war ich in der bereits erwähnten Bar angestellt.

Was ist das Beste und was das Schlechteste an der Erotik-Branche?

Toll ist es zu reisen und neue Leute kennenzulernen. Geld für Sex vor der Kamera zu erhalten ist zudem ein Privileg. Ich kann allerdings nicht leiden, wenn ich als Person nicht respektiert werde: Wir alle machen unseren Job, da braucht es keine schlechte Verhaltensweisen!

Was willst Du noch in der Erotik-Branche erreichen?

Ich arbeite weiter an meiner eigenen Web-Seite und werde vielleicht bei eigenen Produktionen Regie führen. Egal wie und in welcher Form: Ich will solange wie möglich in dieser Branche arbeiten.

Wo siehst Du Dich in fünf Jahren?

Meine Web-Seite ist ein Erfolg und ich habe meine eigene Klamotten-Marke.

Erotikstar Carla Cox im Erotic Lounge Interview (Foto: Private)Hat Dein Dasein als Sex-Darstellerin einen Effekt auf Dein privates Liebes-Leben?

Durch die Erwachsenen-Unterhaltung genießt man sicherlich eine tolle Sex-Ausbildung. Ich freue mich dank meiner Fähigkeiten meinen Freund stets glücklich zu wissen, ich erwarte das aber auch von meinem Partner. Ich kann es jedenfalls nicht leiden, wenn ein Kerl auf mir liegt wie ein Sack Kartoffeln und dabei denkt, was für ein toller Liebhaber er wäre!

Führst Du ein aufregendes, aktives privates Sex-Leben?

Nein, leider nicht! Es ist traurig für eine Darstellerin mit großem Liebeshunger, aber seitdem ich in der Erwachsenen-Unterhaltung tätig bin, überlege ich mir ganz genau, mit wem ich ins Bett gehe. Vielleicht bin ich zu wählerisch, aber ich kann nicht mit jemandem schlafen, für den ich nichts empfinde.

Unter welchen Umständen hättest Du Sex mit einem Fremden?

Wenn einer von uns ein Kondom dabei hat.

Was hältst Du von Dreiern?

Wenn ich bei Dreharbeiten müde bin, genieße ich Dreier mit Frauen, da ich da nicht so aktiv sein muss. Aber wenn ich erregt und voller Energie bin, was meistens der Fall ist, dann möchte ich zwei Männer!

Erotikstar Carla Cox im Erotic Lounge Interview (Foto: Private)Was ist Dir lieber: ein hemmungsloser Quickie oder ein gefühlvolles, romantisches Abenteuer?

Ich fantasiere oft über einen Quickie in einer Umkleidekabine, im Zug, im Bus oder an der Straßenecke…

Was macht eine Frau sexy?

Style, ein Killer-Aussehen und Entschlusskraft.

Was sollte ein Mann stets beherzigen?

Dass sich Hingabe und Einsatz immer auszahlen.

Was kannst Du nicht widerstehen?

Einem wundervollen Lächeln dank perfekter Zähne und der Suppe meiner Mutter!

Was gefällt Dir an Deiner Lieblingsstellung am besten?

Ich komme leicht und schnell zum Orgasmus, weil ich mich richtig gehen lassen kann. Und natürlich muss ich mich nicht bewegen: Das ist das Wunder der Missionarsstellung!

Erotikstar Carla Cox auf Promotion-Tour für Private in Cannes 2011 (Foto: Private)Was glaubst Du wollen Männer am liebsten?

Guten Oral-Sex.

Was ist Deine schlechteste, aber zugleich eine sexy Angewohnheit?

Ich lasse mein Schamhaar wachsen.

Gibt es etwas, das die Leute an Dir überraschend finden könnten?

Ich interessiere mich für Nähen, Schneidern und stelle meine eigenen Klamotten her.

Was würdest Du gerne heimlich beobachten?

Russel Crowe beim Onanieren in seinem Schlafzimmer während er einen meiner Filme anschaut.

Zum Abschluss: Beschreibe Dich bitte in zwei Sätzen:

Ich bin ein Teufel, der sich benehmen kann. Ich bin ein Engel, der Verrücktes tut!

Danke Carla und viel Erfolg weiterhin!


Filme von Carla Cox und Private gibt es in der Erotic Lounge

Einen Kommentar schreiben


+ neun = 13