Sie befinden sich hier: Home » News » Axel Braun lehrt Prinzessin Leia das Schreien!

Axel Braun lehrt Prinzessin Leia das Schreien!

Kategorie: News | Freitag, 18. März 2011 von Chris Heartcore
avatar

Scream XXX: A Porn Parody, Star Wars XXX: A Porn Parody (Foto: Vivid)Dieser Mann hat wirklich einige heiße Eisen im Feuer: Filmemacher Axel Braun. Braun, der bei den AVN-Awards als „Regisseur des Jahres 2011“ ausgezeichnet wurde, lässt verlauten, dass er zwei neue Blockbuster-Parodien in der Pipeline hat: „Scream XXX: A Porn Parody“ und „Star Wars XXX: A Porn Parody„. Für „Star Wars XXX“ wurde sogar ein dreitägiges Casting durchgeführt. Wer, wie, was – gibt es hier zu lesen.

Scream – Schrei!“ von Regisseur Wes Craven war der Hollywood-Blockbuster im Jahr 1996, welcher bisher zwei erfolgreiche Sequels zur Folge hatte. Für „Scream XXX: A Porn Parody“ übernahm Eli Cross im Auftrag von „Axel Braun Productions“ das Regie-Zepter.

Für Braun die richtige Wahl: „Ich habe immer großen Respekt vor Elis Arbeit, und er hat wirklich einen unglaublichen Job gemacht. Er hat es wirklich geschafft die typische „Porn Parody“ weiterzuentwickeln. Das Ergebnis ist ein Film der sexy, smart und unterhaltsam ist.“ Die Besetzung ist mit Porno-Legende Ron Jeremy, Evan Stone, Lily LaBeau, Zoe Voss, Sarah Shevon, Scarlett Fay, Jesse Andrews, Angelica Lane, Rocco Reed und James Deen jedenfalls amtlich.

Amtlich ging es auch bei den Vorbereitungen zu Brauns nächsten Projekt zu: „Star Wars XXX: A Porn Parody„. Für die Parodie auf den Film-Meilenstein „Star Wars – Krieg der Sterne“ von Regisseur George Lucas gab es ein dreitägiges Vorsprechen für die Besetzung. Insgesamt 80 DarstellerInnen versuchten eine der begehrten Rollen zu ergattern. „Das Casting für diesen Film war nicht leicht. Wir hatten sehr viel Feedback und jeder kam sehr gut vorbereitet zum Vorsprechen. Letztendlich mussten wir die Besten aus den Besten auswählen, was aber zu einer Top-Besetzung geführt hat„, so Braun.

Die fertige Besetzung von „Star Wars XXX: A Porn Parody“ stellt sich dann auch entsprechend dar: Michael Vegas (als „Luke Skywalker“), Rocco Reed ( als „Han Solo“), Alec Knight (als „Chewbacca“) und Tom Byron (als „Obi-Wan Kenobi“). Darsteller-Legende Lexington Steele übernimmt die Rolle des „Darth Vader“. Eine kleine Überraschung gab es dann doch, als Braun sich für Newcomerin Allie Haze in der Rolle als Prinzessin Lea entschied – für ihn sei sie der nächste große Porno-Star. Axel Braun verspricht außerdem: „Chewy wird Sex haben!

Es wird gemunkelt, dass „Star Wars XXX: A Porn Parody“ sogar in 3D erscheinen soll. Die Macht möge mit ihm sein…


Filme von Axel Braun gibt es in der Erotic Lounge

EIN KOMMENTAR

  1. avatar Hustler und Adam & Eve zeigen Zähne: “This Ain´t Jaws XXX” – Startpagina.my-secondlife.nl

Einen Kommentar schreiben


+ 8 = zehn